Schriftgröße:   A+  A  A-

100j├Ąhriges Jubil├Ąum
der ZWST im gestarteten Jahr 2017
Hunger und D├╝rre in Ostafrika
Hilfebündnis "Aktion Deutschland Hilft" ruft zu Spenden auf
Studienreise "March of the Living 2017"
für junge Erwachsene von 18 bis 35

Sommerferienlager 2017

Ab diesem Sommer erfolgen die Anmeldungen für die Ferienlager online.

Der Link der für die Anmeldung verwendet werden soll, lautet:
https://veranstaltungen.zwst.org/

HINWEIS:
Die Online Anmeldung gilt noch nicht als Teilnahmebestätigung. Die Mitgliedschaft in einer Gemeinde muss überprüft und bestätigt werden. Falls der volle Selbstkostenbeitrag nicht bezahlt werden kann und einer Ermäßigung bedarf, muss seitens der Gemeinde der Zuschuss befürwortet werden.

Kurzanleitung - Wie funktioniert die Online Anmeldung!
 
Formulare zur Information für die Sommermachanot in
Bad Sobernheim und Italien

1. Rundschreiben
2. Ärztliche Bescheinigung
3. Ärztliche Bescheinigung für Italien
4. Merkblatt für Bad Sobernheim
  Formulare zur Information für das Israelmachane

1. Rundschreiben
2. Ärztliche Bescheinigung



Kurzanleitung - Wie funktioniert die Online Anmeldung!

JUGENDKONGRESS 2017

Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland den Jugendkongress 2017 in Frankfurt am Main.
 
Veranstaltungsdatum: Donnerstag, 02.03. bis Sonntag, 05.03.2017
 



Info
Anmeldung

Gemeinsam Ausgrenzung und Diskriminierung entgegentreten

Neudietendorf, 8. Februar 2017. Gemeinsam Ausgrenzung und Diskriminierung in Thüringen entgegentreten – das ist das Ziel einer Kooperationsvereinbarung, die vom Direktor der ZWST, Beni Bloch und dem Landesgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN, Stefan Werner, unterzeichnet wurde. PARITÄTISCHER mit dem Projekt „Schau HIN vor Ort“ und ZWST mit ihrem langjährigen Fachprojekt „Perspektivwechsel Plus“ wollen gemeinsam Maßnahmen zur Stärkung der Demokratie und Vielfalt in Thüringen umsetzen. „Das ist gerade wichtig in einer Zeit, in der die deutsche Erinnerungskultur gezielt von Rechtspopulisten in Frage gestellt wird, einer Zeit, in der auch zunehmend Ressentiments geschürt werden – gegen Andersdenkende, Andersgläubige und Andersaussehende“, so Stefan Werner anlässlich der Unterzeichnung.
 



Pressemitteilung

Young Jewish Leadership - Neue Gruppe

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass die ZWST in Zusammenarbeit mit der WZO, innerhalb der bestehenden Seminarreihe eine neue Gruppe etabliert.

Veranstaltungsdatum: 23. - 26. März 2017 in Bad Sobernheim
Selbstkosten: 100.- Euro
Fahrtkosten: können nicht erstattet werden
Anmeldeschluss: Dienstag, den 28.2.2017

>> Hier geht es zur Online-Anmeldung


EUROPA TRANSFORMED - INTERNATIONALE TAGUNG

Im Rahmen der 100 Jahr-Feiern der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland veranstaltet die ZWST gemeinsam mit dem JCC (Jewish Community Centers) ein Seminar zum Thema:
 
EUROPA TRANSFORMED: Was können wir vom deutschen Modell der Integration lernen?
 
Schwerpunkt des Seminars ist das Kennenlernen von Modellen, die von der ZWST entwickelt wurden, um den dramatischen Änderungen in der Demographie und Einwanderung in Deutschland und Europa zu begegnen.
 
Veranstaltungsdatum: 26.03. bis 29.03.2017 in Bad Sobernheim
Selbstkosten: 100.- Euro
Fahrtkosten: DB, 2. Klasse, 50% werden erstattet Englische Grundkenntnisse werden vorausgesetzt Anmeldeschluss: Dienstag, den 28.2.2017
 


Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Frankfurt am Main, Herrn Peter Feldmann lädt die ZWST zur 6. Internationalen Konferenz ein:
 
„Shoah – Flucht – Migration“
Multiple Traumatisierungsprozesse und ihre Auswirkungen
 
Themenschwerpunkte hier

Kontakt:
Svetlana Antonova (ZWST Sozialreferat)
E-Mail: Conference2017@zwst.org

Selbstkostenbeitrag: 180,00 €
Anmeldeschluss: 17. Februar 2017



ZWST 2017 Einladung-Internationale-Konferenz.pdf
ZWST 2017 Anmeldeformular de.doc
ZWST Conference Announcement.doc
ZWST Conference Application Form.doc

ZWST kritisiert Benachteiligung pflegebed├╝rftiger Juden

Die ZWST zeigt sich enttäuscht über die geplante Pflegereform und sieht pflegebedürftige Jüdinnen und Juden als große Verlierer des Gesetzesvorhabens.
Die ZWST begrüßt ausdrücklich die positiven Effekte der Pflegereform wie die verbesserte Versorgung dementiell erkrankter Menschen, das neue Begutachtungsassessment und das Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetz II.
Das Pflegestärkungsgesetz III enthält jedoch zwei erhebliche Benachteiligungen.....
 
Altersarmut bei russischstämmigen Juden

PM_PSGIII_14.11.2016.pdf


Die Termine des Jugendreferats 2017
Hier downloaden
Ausgabe Nr. 4 - Dezember 2016
Hier downloaden
TAGLIT - BIRTHRIGHT ISRAEL
JETZT ANMELDEN
Mitgliederstatistik 2015 der ZWST
Hier downloaden
Projekte f├╝r Holocaust├╝berlebende
Weitere Informationen
Newsletter Abonnement
 Anmelden
 Abmelden