Schriftgröße:   A+  A  A-

NEU ! NEU ! NEU! NEU!

Die „ZWST informiert“ gibt es jetzt auch als Online-Version!
 
Hier lesen: www.zwst.info


Einladung zum Ăźberregionalen Treffen des Vereins Child Survivors e.V.

Der Verein Child Survivors Deutschland e.V. - Überlebende Kinder der Shoah - freut sich, Sie zur 29. Arbeitstagung vom 27. bis 30. November 2014 im Max-Willner-Heim in Bad Sobernheim einzuladen. Es gilt wieder, in moderierter Selbsthilfe viele Belastungen zu benennen und zu lindern, viel Beistand und Ermunterung zu empfangen und zu geben. Das Treffen wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert.
 
Anmeldung per mail:
oder per Post:
Liesel Binzer, Seligenstädterstr. 153a, 63073 Offenbach
 

CafĂŠ der Inklusion

Unter dem Motto: "Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor." blickt die Aktion Mensch im Jubiläumsjahr auf das Erreichte zurück und schaut in die Zukunft. Wie kann die Vision einer inklusiven Gesellschaft gelingen? Dazu sammelt die Aktion Mensch im "Café der Inklusion" auf ihrer Website Ideen und Statements.
Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost die Aktion Mensch 50 Packungen fair gehandelten Kaffee und fünf Torten für die eigene Inklusions-Kaffeetafel. Und die ersten 500 dürfen sich außerdem über ein Schnupperlos der Aktion Mensch-Lotterie freuen. Einsendeschluss für alle Beiträge ist der 1. Oktober 2014.
 
 
Videobotschaft von ZWST-Direktor Beni Bloch:
 
Die Aktion Mensch e.V. fördert den erfolgreichen Einsatz der ZWST für die Integration jüdischer Menschen mit Behinderung. 


Pressemitteilung
Neue FÜrderaktion zum 50jährigen Jubiläum

ZWST ist neues Mitglied von Aktion Deutschland Hilft

Die ZWST ist seit Juli 2014 neues Mitglied von Aktion Deutschland Hilft. Damit ist der Verein das 13. Vollmitglied des Bündnisses. „Mit dem Beitritt der ZWST erweitert Aktion Deutschland Hilft sein Netzwerk aus konfessionellen und nicht konfessionellen Organisationen“, betont Bernd Pastors, Vorstandsvorsitzender von Aktion Deutschland Hilft. „Nun vereinen wir nicht nur den humanitären Gedanken unter einem Dach, sondern auch drei Weltreligionen. Aktuell kommt das im Einsatzfall Gaza/Nahost zum Tragen: Hier leistet die ZWST psychosoziale Hilfe für traumatisierte Kinder in der südisraelischen Grenzregion.“ Hier weiterlesen
 
Foto: Bernd Pastors, Vorstandsvorsitzender Aktion Deutschland Hilft (li.) mit Abraham Lehrer, Vorstandsvorsitzender der ZWST bei der offiziellen Aufnahme des neuen Bündnismitgliedes
 



Pressemeldung

Die Winterferienlager 2014/15 der ZWST

vom 21.12.2014 bis zum 01.01.2015
- Bad Sobernheim für die Altersstufe 10-13 Jahre
- Natz für die Altersstufe 14-18 Jahre
 
WICHTIG: Die Anmeldung (mit dem kompletten Formularsatz) erfolgt über die jeweilige zuständige jüdische Gemeinde bzw. Landesverband.
 

Ferien ohne Raketenbeschuß

ZWST holt israelische Jugendliche auf ihre Sommermachanot
 
Mehr als 4.500 abgeschossene Raketen auf die Zivilbevölkerung Israels und die ständige Angst zehntausender Menschen vor den tödlichen Geschossen waren Anlass für eine besondere Hilfsaktion der ZWST. Dank finanzieller Unterstützung durch den Zentralrat der Juden in Deutschland und den Jüdischen Nationalfonds (KKL), lud die ZWST rund 70 Jugendliche aus den Kibbuzim Re´im und Kfar Aza zu ihren Sommermachanot ein, um den jungen Israelis eine unbeschwerte Ferienfreizeit zu ermöglichen. Beide Kibbuzim liegen in der unmittelbaren Grenzregion zum Gazastreifen und gehörten seit Beginn des letzten Konflikts am 8. Juli fast täglich zu den Raketenzielen der Hamas. Die Jugendlichen waren für 10 Tage Gäste der ZWST-Machanot im Max-Willner-Heim in Bad Sobernheim und im italienischen Gatteo a Mare, um sich fernab vom Krieg zu erholen. Hier weiter lesen 



Gäste aus Israel auf ZWST-Sommermachanot
Dankschreiben der Jugendlichen aus dem Kibbuz Re`im
Feedback von Roni (14) aus dem Kibbuz Kfar Aza

ZWST-Integrationszentrum "Kibuz" beteiligt sich an Brandenburger Wahlkampagne

Am 14. September 2014 finden die Landtagswahlen im Land Brandenburg statt. Zum ersten Mal können auch Jugendliche ab 16 Jahren an der Wahl teilnehmen. Unter dem Motto „Wählen gehen – Für Demokratie und Toleranz“ hat sich auch das Kultur-, Integrations- und Beratungszentrum „Kibuz“ in Potsdam an einer Plakatkampagne beteiligt, welche die Bevölkerung ab 16 Jahren in Brandenburg zur Wahlbeteiligung aufruft.
„Wählen gehen!“ ist eine gemeinsame Kampagne der Kooperationspartner des „Toleranten Brandenburg". Die ZWST gehört über die Brandenburger Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege mit zu den Partnern und freut sich über die Möglichkeit, diese Kampagne mitzutragen und sich so aktiv für mehr Demokratie und Toleranz in Brandenburg einsetzen zu können.
Die ZWST hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung in Brandenburg. Jede Stimme für demokratische Parteien ist eine Stimme gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus und unterstützt damit auch Einrichtungen wie das Integrationszentrum Kibuz.

 


Pressemitteilung-232-14.pdf

Zivilgesellschaft anerkannt - UnterstĂźtzung vereinbart

Freistaat und Freie Wohlfahrtspflege unterzeichnen erstmals Grundsatzvereinbarung

Eine gemeinsame Vereinbarung über ihre Zusammenarbeit haben die Sächsische Staatsregierung und die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Dresden unterzeichnet. Damit stellt Sachsen erstmals seit der Friedlichen Revolution die Zusammenarbeit mit der Freien Wohlfahrtspflege auf eine vertragliche Grundlage.

PM der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen

SAVE THE DATES

JUGENDKONGRESS 2015
vom 26.02. bis 01.03.2015 in Berlin
 
March of the Living 2015
vom 12.04. bis 17.04.2015 in Krakau-Lublin-Warschau
 
Weitere Informationen folgen demnächst!
*Änderungen vorbehalten

Green Teaching fĂźr Kids - Umweltbildung fĂźr Erzieher/innen

Die nächste Veranstaltung des Ökoprojektes "JEWCOLOGY - nachhaltig - jüdisch - ökologisch":
 
Green Teaching für Kids
vom 12. - 14. September 2014 in Berlin
 
Das Seminar richtet sich an Kitaleiterinnen und Erzieher/innen in Jüdischen Kindertagesstätten und Vorschulerzieher/innen sowie an alle, die mit der Betreuung kleiner Kinder einschließlich Vorschulalter betraut sind. Auch in der Erzieherausbildung Befindliche, Pädagogik-student/innen, Praktikant/innen und interessierte Mitarbeiter/innen aus Jugendzentren sind willkommen.
Wir bieten Workshops, Vorträge und Diskussion zu den folgenden Themenfeldern an:
Ökologische Früherziehung und jüdische Ethik • Nachhaltige Erziehung. Beteiligung, Umgang mit Macht und Sprache • Mit Eltern gemeinsam ‚Umwelt‘ lernen. Dialogisches Elterncoaching • Gardening / Walderfahrung mit kleinen Kindern • Jüdisches Ökotheater „Toby und Zif Zif“ mit Kindern und Eltern • Kabbalat Shabbat • festlicher Abschluss



Seminarprogamm
Anschreiben.pdf
Rundschreiben.pdf


Internationale Konferenz in Frankfurt/M. im November 2014

Mit freundlicher Unterstützung der Aktion Mensch e.V. und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) lädt die ZWST zu einer internationalen Konferenz ein:
 
„Betreuung und Belastung - Herausforderungen bei der psychosozialen Versorgung von Überlebenden der Shoah"
Die Fachtagung unterstützt die Professionalisierung der haupt- und ehrenamtlichen Fachkräfte in jüdischen Gemeinden, Seniorenzentren, Treffpunkten für Überlebende und anderen Einrichtungen im In- und Ausland und wendet sich außerdem an betreuende Familienangehörige. Sie legt ihren Focus auf die transgenerationale Übertragung von Traumata, die Auswirkungen der Shoah auf die jeweilige Familiendynamik. Weiterhin werden die Übertragungsmechanismen in der Versorgung von Überlebenden durch Fachkräfte der nachfolgenden Generationen behandelt.
 
Datum: So., 02.11. - Mi., 05.11.2014
Veranstaltungsort: Gemeindezentrum der jüdischen Gemeinde Frankfurt a.M., Savignystraße 66, 60325 Frankfurt
Selbstkostenbeitrag: 180 € (enthält Unterbringung und Verpflegung), Fahrtkosten werden von der ZWST nicht übernommen
Anmeldung:
Fax: +49 69 / 49 48 17
Anmeldeschluss: 15. September 2014
 



Weitere Informationen (deutsch/englisch)
Anmeldeformular deutsch
Anmeldeformular englisch


ZWST unterstĂźtzt die 14. European Maccabi Games

Vom 27. Juli- 5. August 2015 finden die 14. European Maccabi Games (EMG2015) in Berlin statt. Mehr als 2.000 jüdische Athleten, Trainer, Betreuer und Funktionäre aus 30 europäischen und außereuropäischen Staaten werden in die deutsche Hauptstadt kommen, um das größte jüdische Event Europas zu feiern, das vielfältige kulturelle Leben Berlins zu erleben und gemeinsam für die Botschaft von Frieden, Toleranz und gegen Rassismus und Anti-Semitismus einzustehen.
 

Ausgabe Nr. 3 - September 2014
Hier downloaden
NEU :: NEU :: NEU :: NEU :: NEU
www.zwst.info
TAGLIT - BIRTHRIGHT ISRAEL
JETZT ANMELDEN
ZWST Halbjahres-Programmheft 2014/2
Hier downloaden
Mitgliederstatistik 2013 der ZWST
Hier downloaden
Projekte fĂźr HolocaustĂźberlebende
Weitere Informationen
Die ZWST stellt sich vor
InfobroschĂźre HIER
Der Bundesfreiwilligendienst
Mehr Infos HIER KLICKEN
Veranstaltungen / Termine
September 2014
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930 
Newsletter Abonnement
 Anmelden
 Abmelden