Einladung zur Ausstellungseröffnung am 6. September in Berlin

Der in Frankfurt ansässige Künstler Costa Bernstein präsentiert Objekte und Malerei in der Jüdischen Galerie Omanut. Aufgewachsen in Leningrad, wo er am Saint-Petersburg College of Architecture and Civil Engineering studierte, zog er mit 19 Jahren nach Haifa/Israel, um dort an der privaten I. Barilov-Kunstschule zu studieren. Nach einer Ausbildung zum Grafikdesigner arbeitet er als freischaffender Künstler und Privatdozent für Kunst, z.B. am Max Stern Academic College of Emek Yezreel als Dozent für Grafik und Komposition. Umzug nach Deutschland 2002, wo er seiner künstlerischen Tätigkeit nachgeht und seit 2011 künstlerischer Leiter in der Kunstwerkstatt „Atelier EASTEND“ in Frankfurt am Main ist. Brigitta Amalia Gonser (Kunstwissenschaftlerin): „Costa Bernstein verfügt über ein prägnantes Zeichentalent und besitzt ein ganzes Reisearchiv an Papier-Souvenirs, deren Fragmente er als collage-artige Elemente in seinen pittoresken Bildern einsetzt. Darin verbindet er Fiktion, Narration und Figuration mit einem betont expressiven Duktus. Und der Betrachter verliert sich entzückt in einem dichten Gespinst von Stories.“

Adresse: Jüdische Galerie Omanut, Kaiserin Augusta Straße 63, Berlin-Tempelhof, Tel.: 030 / 887 133 931 723
Beginn: Donnerstag, 6. September, 17 Uhr


Kunstatelier "Omanut": Kunst und Empowerment

Im Kunstatelier "Omanut" arbeiten jüdische Menschen mit Behinderung, in der Mehrheit Zuwanderer aus der ehemaligen SU. Drei- bis viermal wöchentlich werden die Teilnehmer umfangreich bezüglich Arbeits-, Wohn- und Freizeitformen beraten und professionell in der Mal-, Holz- und Kerzenwerkstatt betreut und angeleitet. In erster Linie werden im Kunstatelier Judaicaprodukte, Symbole und Gegenstände jüdischer Tradition und Kerzen gefertigt. Potentiale und Ressourcen der Teilnehmer werden so erfolgreich gefördert. Öffentlichkeitsarbeit und Ausstellungen sowie der Vertrieb der gefertigten Kunstgegenstände fördern das öffentliche Bewusstsein für die Belange, Wünsche und Hoffnungen von jüdischen Migranten mit Behinderung.
 
Kontakt Kunstwerkstatt:
ZWST Berlin, Joachimstaler Straße 13, 10719 Berlin
Team: Judith Tarazi, Kunsttherapeutin (Leitung), Inessa Gorodetskaia (pädagog. Fachkraft), Vera Rey (Kunsttherapeutin)
Tel.: 030-887133931-723, Fax: 030-887133931-729
Di, Mi und Do von 11 bis 14 Uhr
www.kunstatelier-omanut.de

https://www.facebook.com/KunstatelierOmanut

"Einmalig in Europa" - Artikel in der Jüdischen Allgemeinen vom 27. September 2018

EUTB: Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderung