Informationen für spezielle Zielgruppen

Informationen zum Corona-Virus für Menschen mit Behinderung
Infoseite der Aktion Mensch 

Hilfe für die Helfer
20 Mio. Euro Corona-Soforthilfe der Aktion Mensch

Aktuelle Informationen der Alzheimer Gesellschaft zum Umgang in Zeiten von Corona, z.B. die App "Alzheimer & YOU - den Alltag aktiv gestalten"
Für Menschen mit Demenz, die die Situation nicht verstehen und nachvollziehen können, sind die Auswirkungen der Corona-Krise häufig noch belastender.

Aufklärung zum Coronavirus für Geflüchtete und Migrant*innen
„Corona-Initiative“ des Ethno-Medizinischen Zentrums informiert online in 15 Sprachen

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung veröffentlicht Frage- und Antwortkatalog für die ambulante und stationäre Pflege

Informationen zum Thema Arbeit in einfacher Sprache und Gebärdensprache


Presse

Zeit online: "Du hast gedacht, wir wären kettenrauchende Todkranke oder zumindest alt? Weit gefehlt."
Raul Krauthausen stellt einige Menschen vor, die bei einer Corona-Infektion besonders gefährdet wären. Und räumt zeitgleich mit Vorurteilen und stereotypen Bildern auf. 

"Wer ist systemrelevant?"
Artikel aus der Süddeutschen Zeitung (20. März) mit einem Blick auf die Menschen, deren Tätigkeit häufig gering vergütet wird und wenig Anerkennung erfährt – aber jetzt für unseren Alltag umso wichtiger wird.

"Hilfe  für alle Fälle." Die Zentralwohlfahrtsstelle bietet Unterstützung für Gemeinden und Einzelpersonen an
Jüdische Allgemeine vom 17.März

"Freie Wohlfahrtspflege atmet auf." Sozialverbände begrüßen Sicherstellung ihrer Arbeit durch die Bundesregierung
Jüdische Allgemeine vom 24.März

"Halt in tristen Tagen." Leonard Kaminski ist angesichts des breiten jüdischen Engagements von der Zukunft in Deutschland überzeugt
"Um eine solche Krise wie die jetzige zu bewältigen, müssen wir als Menschen zusammenhalten und -arbeiten – egal welchen Hintergrunds. Auch hierfür gibt es zutiefst jüdische Ideale und Konzepte, an denen wir uns gerade jetzt orientieren sollten: Tikkun Olam, die Verbesserung der Welt, und Pikuach Nefesch, die Pflicht zur Rettung von Leben." Jüdische Allgemeine vom 26.März 

"Verbürgte Nachrichten" - Wie man sich in verschiedenen Sprachen seriös über das Virus informieren kann

U.a. Informationen über die Angebote der ZWST. Jüdische Allgemeine vom 26. März

Synagogen trotzen dem Virus
Hörfunkbeitrag von Jens Rosbach im Deutschlandfunk vom 27.03.2020 (u.a. mit Infos von Günter Jek, Leiter des Berliner ZWST-Büros zur Chawerim-Hilfsbörse) 

Pessachilfe während der Kontaktsperre
(Miron Tenenberg im Gespräch mit Laura Cazés, u.a. Thema im Hörfunkbeitrag "Aus der jüdischen Welt" im Deutschlandfunk vom 03.04.2020, 19.05 - 19.30 Uhr)