#Tablets4Safta – Spendenaufruf der ZWST

Besuchseinschränkungen in Seniorenheimen -
wir helfen: #Tablets4Safta

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Besuche in allen jüdischen Altenzentren, Senioren- und Elternheimen in Deutschland nur eingeschränkt möglich. Damit sind tausende ältere Menschen plötzlich vom unbeschwerten Kontakt zu ihren Angehörigen abgeschnitten. Um für sie und ihre Angehörigen die Möglichkeit zu schaffen, sich auch in dieser Zeit sehen zu können, möchten wir den Einrichtungen Tablets für Videotelefonie zur Verfügung stellen.

Einsamkeit ist ein vielschichtiges Phänomen mit unterschiedlichsten Ursachen. Vor allem ältere Menschen sind betroffen und brauchen Unterstützung. Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys 2017 zeigen: Im hohen Alter kommt es zu einem Anstieg der Einsamkeit, bei Frauen etwas stärker als bei Männern. Insbesondere jetzt, da durch die Corona-Krise Einrichtungen der stationären Altenhilfe abgeschirmt werden müssen, ist es an der Zeit, den Bewohner*innen neue Möglichkeiten der Kommunikation zu ermöglichen. Zeitgleich wollen wir Familien ermöglichen, trotz räumlicher Trennung ihren Angehörigen ein Stück weit näher zu sein.

Vor diesem Hintergrund haben der Mitzwe Makers e.V. und die ZWST die Aktion #Tablets4Safta gestartet. Den jüdischen Einrichtungen der stationären Altenhilfe soll die digitale Infrastruktur zur Verfügung gestellt werden, um unsere Gemeinschaft ein Stück weiter zusammenzuführen und zu verbinden.

Benötigt werden in erster Linie Tablets, die neben Videotelefonie und Online-Austausch auch zukünftig für Anwendungen im Einrichtungsalltag genutzt werden können, z.B. um das Gedächtnistraining von Bewohner*innen mit einer dementiellen Erkrankung zu verbessern.

Wie kann ich mitmachen?

Bitte spendet hier auf Betterplace

oder auf das Konto der ZWST:
Bank für Sozialwirtschaft Mainz
BIC: B F S W D E 3 3 M N Z
IBAN: DE87 5502 0500 0009 8413 01
(Verwendungszweck: Coronahilfe)

Gelder werden benötigt zur Anschaffung von Tablets, Hüllen, Anwendungen, aber auch für mobile Hotspots – jeder Cent hilft und wird langfristig in die Infrastruktur der Einrichtungen investiert.

Ihr wollt für eine bestimmte Einrichtung spenden?
Dann schreibt zu Eurer Spende die Stadt als

- Kommentar auf Betterplace (z.B. München für das Seniorenheim in München)

- oder den Verwendungszweck (z.B. Coronahilfe Düsseldorf für das Elternheim in Düsseldorf).