Jugendarbeit

Ein Kopf eines Jugendlichen mit einer beschrifteten Kippa

ZWST-Jugendarbeit: Fortbildung und Förderung

Die Zukunft einer stabilen jüdischen Gemeinschaft wird mitgestaltet von einer aktiven und gut ausgebildeten jungen Generation. Daher ist eine inklusive, innovative und professionelle Jugendarbeit der ZWST ein zentraler Bestandteil ihres Aufgabenbereiches. Zu den Inhalten gehören pädagogische Grundlagen, praxisbezogene Kenntnisse und eine vertiefende Weiterbildung im Bereich Teamwork und Leadership. Die Teilnehmenden werden zu Multiplikatoren, die in der Lage sind, weitere Jugendliche für die jüdische Jugendarbeit zu motivieren.

Ausbildungsreihen für Jugendbetreuer:innen (Madrichim:ot, hebr.)
In dieser mehrteiligen Ausbildung werden die Teilnehmenden für die Jugendarbeit in den Gemeinden (Engagement in den Jugendzentren, Organisation eines Angebotes) und die Machanot der ZWST geschult. In diesen Seminaren zur Theorie und Praxis der jüdischen Jugendarbeit werden Basiskenntnisse vermittelt und in Workshops und Rollenspielen die Organisation von Projekten und Programmen erlernt. 

Vertiefende Fortbildungen für aktive Madrichim:ot
Die Vertiefungen bauen auf der Grundausbildung auf und unterstützen die Jugendlichen bei ihrem alltäglichen Engagement in den Gemeinden. Sie vermitteln fachlichen Input für die Organisation eines Angebotes, informieren über pädagogische Konzepte und bieten Hilfe bei möglichen Problemen der Jugendarbeit an. 

Foren für Leiter:innen der Jugendzentren
Diese Treffen dienen den Teilnehmenden als Plattform für eine intensivierte Vernetzung, einen übergreifenden Austausch und das Ausarbeiten von Projekten. Zur Förderung der Fach- und Führungskompetenz werden Workshops zu vielfältigen Themen angeboten: Konfliktmanagement, Teambuilding, aktuelle gesellschaftliche Themen und anderes.   

Vorbereitungsseminare für die Machanot 
Hier setzen sich die Madrichim:ot mit dem jeweiligen Motto der Ferienfreizeit und seiner Vermittlung an die Teilnehmenden auseinander. In Workshops werden Programme und Projekte ausgearbeitet, Methoden diskutiert und Zeitpläne erstellt.   

Fortbildung für Inklusions-Madrichim:ot
Der Inklusionsfachbereich „Gesher“ der ZWST organisiert kontinuierlich Fortbildungen für Inklusions-Madrichim:ot. Im Rahmen von Fachworkshops vermitteln Fachreferent:innen Basics und Spezifika von inklusiver, sozialer Arbeit mit jungen Menschen mit einer Behinderung. Zu den Fortbildungen gehört ein Besuch in einer Einrichtung für Menschen mit einer Behinderung. Die Teilnahme an diesen Workshops bildet die Grundlage, um auf den inklusiven Machanot (Ferienfreizeiten) der ZWST Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung in einem 1:1-Format begleiten und betreuen zu können.  Darüber hinaus ist es das Ziel dieser Fortbildung, den Madrichim:ot eine spezifische Ausbildung zu bieten, die sie auch in ihren Jugendzentren nutzen können.     
 

 

Ansprechpartner