Freizeiten

Menschen in einem Park im Kreis
Betreuungsfreizeit in Bad Kissingen

Freizeiten im Max-Willner-Heim und im Kurheim Beni Bloch     

 

Bildungsfreizeiten im Max-Willner-Heim

Die ZWST organisiert Bildungsfreizeiten im Max-Willner-Heim in Bad Sobernheim für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Sie ermöglichen den Teilnehmenden Erholung und Entspannung in familiärer jüdischer Atmosphäre und fördern die Potenziale der Teilnehmenden mit Behinderung. Die Bildungsfreizeiten werden mit dem Fokus „Persönliche Zukunftsplanung“ durchgeführt: Im Rahmen gemeinsamer Gruppenaktivitäten, losgelöst von ihrem Alltag und gemeinsam mit anderen in einer ähnlichen Lebenssituation, werden die Teilnehmenden dazu angeregt, sich über verschiedene Möglichkeiten ihrer individuellen Lebensgestaltung Gedanken machen. Auf eine natürliche Art und Weise lernen und verinnerlichen sie die Methode der Peer-Beratung (Beratung durch Menschen in derselben Lebenslage), um als Peer-Berater:innen qualifiziert zu werden und diese dann in ihren regionalen Gruppen weiter anzuwenden.
Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung


Schabbat-Wochenenden im Max-Willner-Heim

Die Schabbat-Wochenenden richten sich an Familien mit Kindern (bis 18 Jahre) mit und ohne Förderbedarf. Die Kinder werden nach Altersgruppen aufgeteilt und von geschulten Madrichim:ot betreut.   

Betreuungsfreizeiten im Kurheim Beni Bloch 

Die ZWST, anerkannt als niedrigschwellige Einrichtung, organisiert Betreuungsfreizeiten im Kurheim Beni Bloch in Bad Kissingen für Teilnehmende bis 55 Jahre. Im Kurheim Beni Bloch übernehmen qualifizierte Mitarbeiter:innen die Betreuung und Begleitung von Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz und entlasten so die pflegenden Angehörigen. Die niedrigschwelligen Betreuungsangebote sind abrechenbare Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz.  

Die Programme aller Freizeiten bieten eine ausgewogene Mischung aus kreativen Workshops (Kunst, Tanz, Gesang), Sport, Spaziergängen und Ausflügen sowie Beratung, Vorträgen und Gesprächsrunden für die Angehörigen. Dazu kommen von den Teilnehmenden selbst gestaltete Abendprogramme, wie z.B. ein Konzert oder eine Theateraufführung und der festlich begangene gemeinsame Schabbat. 

Inklusive Machanot 

Alle Ferienfreizeiten und Familienseminare der ZWST sind offen für junge Teilnehmende mit einer Einschränkung. Von der ZWST speziell geschulte Madrichim:ot (Jugendbetreuer:innen) betreuen die Teilnehmenden mit Behinderung während der Freizeiten im Verhältnis 1:1, sie können an allen Aktivitäten teilnehmen. Dieses Angebot wird von den betroffenen Kindern und Jugendlichen, ihren Familien sowie allen anderen Teilnehmenden gut angenommen und als eine Bereicherung empfunden.

Termine Herbst 2021 - Information und Anmeldung