Mabat Fachtag "Smarte Gemeinde" - Vernetzung, Beteiligung und Kommunikation

Mabat Fachtag "Smarte Gemeinde" - Vernetzung, Beteiligung und Kommunikation

Netzwerkgrafik

Durch die Pandemie und die darauffolgende Ukraine Krise sind Gemeinden immer öfter damit beschäftigt Krisensituationen zu meistern. Dabei können digitale Systeme und Infrastrukturen hilfreich sein, Effektivität der Angebote und Leistungen sowie Ressourcenschonung bedeuten.

Seit nun vier Jahren stattet die ZWST Digitalisierungsinitiative Mabat Gemeinden mit Hard- und Software aus, organisiert Schulungen und Informationsformate, um Digitalität und Innovation in den jüdischen Gemeinden sowie ihren Einrichtungen voranzutreiben, agiert richtungsweisend im Hinblick auf digitalisierte Prozesse und berät bei deren Umsetzung. Mit zunehmender Digitalität in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft stellt sich auch die Frage, wie eine Gemeinde in diesem s.g. Ökosystem funktionieren wird.

Informieren Sie sich am 13. Dezember im Rahmen des Fachtages Smarte Gemeinde - Vernetzung, Beteiligung und Kommunikation darüber, wie sie die Menschen in Ihrer Gemeinde stärker miteinander vernetzen, an den Entscheidungen und Angeboten beteiligen sowie effektive Kommunikationswege gestalten. Diskutieren Sie mit ihren Kolleg:innen aus anderen jüdischen Gemeinden, welche Schritte und welche Infrastruktur zielführend wären. Unsere Expert:innen unterstützen Sie dabei!

Die Fachtagung richtet sich an Geschäftsführungen bzw. Leitungskräfte der Gemeinden sowie an ehren- und hauptamtliche Führungskräfte, die Digitalisierung und Organisationsentwicklung verantworten.

Die Veranstaltung findet online statt. Den Link erhalten Sie zeitnah nach Ihrer Anmeldung.

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link bis spätestens Freitag, den 9.12. an:

Zur Anmeldung

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter digitalisierung@zwst.org zur Verfügung.

 

Vorläufige Agenda


Im Programm erwarten Sie Impulsvorträge und Workshops, die aufklären, was „smarte“ Gemeinde bedeutet und wie man eine solche Organisationsform aufbaut. Zusammen mit Expert:innen aus der Praxis werden wir besprechen, welche Möglichkeiten neue digitale Technologien im Hinblick auf den Abbau von Barrieren in der Gesellschaft bieten, wie Gemeindemitglieder inklusiv am Gemeindeleben und Gemeindeangeboten beteiligt werden können und wie moderne Kommunikation und Kollaboration unter Einbeziehung verschiedener Stakeholder etabliert werden kann.

 

13. Dezember

09:30 – 10:00   

Begrüßung und Intro (Aron Schuster, Direktor ZWST und Irina Rosensaft, Leiterin ZWST, Digitalisierungsinitiative Mabat)

10:00- 10:45     

Impuls: Smart City/ Smarte Kommune/ Smarte Gemeinde  - Was es bedeutet eine smarte Organisation zu sein? (Philip Hector, Politics for Tomorrow)

10:45-12:00      

Handlungswege und User Stories (Philip Hector, Politics for Tomorrow & Irina Rosensaft, Leiterin ZWST Digitalisierungsinitiative)

12:00-13:00      

Lunch & Netzwerken (Wonder.me)

13:00-14:00      

Panel: Best Practices und Empfehlungen mit Vertreter:innen der Kommunen und Verwaltungen

14:00-15:00      

Next Steps – Diskussion über notwendige Schritte und Szenarien

15:00-15:30      

Zusammenfassung der Tagungsergebnisse